Womit können wir helfen?

Die Oberfläche von GIMP kann man auf vielerlei Arten umstellen. Für erfahrene Benutzer ist das hervorragend, aber Anfänger kommen da schon mal durcheinander. Hier helfen wir dir bei einigen Problemen.

Was so passieren kann:


Hilfe - Ein Fenster soll sich öffnen. Ich sehe aber nichts!

Drei Punkte im Menübefehl bedeuten: GIMP wird ein Fenster öffnen, denn du musst noch etwas eingeben.
Aber nicht immer findet man dieses Fenster da, wo man es erwartet. Manchmal ploppt es irgendwo an der Seite auf, wo man im Moment nicht hinschaut. Manchmal wird es aber von einem anderen Fenster verdeckt, und schon geht die Sucherei los.

Hilfe11 In dieser Situation solltest du unten auf den Rand deines Bildschirms schauen. Dort zeigt Windows nämlich für jedes GIMP-Fenster ein kleines Bildchen mit dem GIMP-Maskottchen „Wilber” an. Siehst du das Maskottchen zweimal, so gibt auch zwei GIMP-Fenster. Stellst du den Mauszeiger auf einen der beiden Koyoten, so erscheint darüber eine kleinere Version des Fensters. In der Abbildung zum Beispiel wird angezeigt, dass der Menübefehl „Neue Hilfslinie in Prozent” ansteht und auf Eingaben wartet.

Klickst du nun auf den Wilber, so springt das dazu gehörende Fenster in den Vordergrund, und du kannst deine Eingaben machen.

Manchmal wirst du auch bemerken, dass einer der Wilber sogar blinkt. Dann wartet GIMP ganz dringend auf deine Eingaben und signalisiert: „Lieber Benutzer, ich brauche ganz dringend deine Eingaben!” Auf diesen „ungeduldigen Wilber” zu klicken, bringt dich schnell weiter.

Zum Anfang des Kapitels
Zum Inhaltsverzeichnis


Hilfe - Werkzeugkasten weg

Wenn du eine neue Datei angelegt hast, zeigt die Oberfläche von GIMP in der Regel drei Teile: „Werkzeugkasten”, „Bildfenster” und „Docks(„Ebenenfenster”).

Hilfe01

Aber wenn du Pech hast, fehlt da etwas. Hier zum Beispiel fehlt der Werkzeugkasten:

Hilfe02

Hilfe03 Aber auch rechts die Docks können fehlen.

Hier naht die Hilfe. Schau dir einmal dieses Video an. Tippe dazu dieses Bild an oder benutze den folgenden Link: www.bilderstroeme.de/Buchvideos/andocken.html

Zum Anfang des Kapitels
Zum Inhaltsverzeichnis



Hilfe - Der Werkzeugkasten ist da, aber die Werkzeugeinstellungen sind weg

Hilfe05 Auch das kann passieren: Der Werkzeugkasten ist da, aber die Werkzeugeinstellungen sind weg. Das ist schnell repariert. Dieses Video zeigt, wie es geht.

(Link: www.bilderstroeme.de/Buchvideos/Werkzeugeinstellungen.html )

Zum Anfang des Kapitels
Zum Inhaltsverzeichnis


Hilfe - Standardfarben: Vordergrund schwarz - Hintergrund weiß

Standardfarben herstellen„Vordergrundfarbe schwarz - Hintergrundfarbe weiß” - das erreichst du mit einem einzigen Mausklick: Das kleine IconWISchwarzWeiss links unter der Vordergrund/Hintergrund-Farben-Anzeige - das ist es, auf das du klicken musst. Das Icon ist allerdings sehr klein, du musst also gut zielen.

Zum Anfang des Kapitels
Zum Inhaltsverzeichnis


Hilfe - Das Ebenenfenster ist weg

Hilfe08

Normalerweise ist das Ebenen-Fenster auf der rechten Seite - wenn es nicht verschoben wurde. Schau deshalb zuerst einmal nach, ob dieses Fenster woanders zu sehen ist.

Hilfe09Ist es tatsächlich verschwunden? Keine Panik! Schnelle Hilfe ist unterwegs: Klicke einfach auf „Fenster → Andockbare Dialoge → Ebenen”, und schon ist das Fenster wieder da!

Zum Anfang des Kapitels
Zum Inhaltsverzeichnis



Hilfe - Die Musterpalette ist verschwunden

Hilfe07 Wie du die Musterpalette wieder andocken kannst, das zeigt dieses Video.
(Link: www.bilderstroeme.de/Buchvideos/Musterpalette.html)

Zum Anfang des Kapitels
Zum Inhaltsverzeichnis



Hilfe - Die Werkzeuggröße verändern

Hilfe10 Drei Wege gibt es, um die Werkzeuggröße zu verändern. Alle drei werden dir in diesem Video gezeigt.
(Link:www.bilderstroeme.de/Buchvideos/Werkzeuggroesse.html)


Hier noch einmal die Beschreibung als Text:

  1. Du hast die Möglichkeit, in die Anzeige für die Größe hinein zu klicken. GIMP wertet aus, wohin du geklickt hast, stellt die Größe entsprechend ein und zeigt sie rechts im Fenster an.
  2. Du kannst auch in das Fenster klicken und mit gedrückter Maustaste nach rechts oder links ziehen. Damit vergrößerst und verkleinerst du die Größe.
  3. Wenn's genau sein muss, kannst du die Größe auch eintippen. Dazu klickst du in das Fenster und hältst die Entf-Taste fest, bis die Größen-Anzeige verschwunden ist. Dann tippst du die Größe ein und beendest deine Eingabe mit der Enter-Taste.


Zum Anfang des Kapitels
Zum Inhaltsverzeichnis


Hilfe - In den Einzelfenstermodus schalten

Dieser Modus ist vor allem für Anfänger zu empfehlen, denn dabei behält man besser die Übersicht. GIMP besteht dann nur aus einem einzigen Fenster, das in drei Teile unterteilt ist: Links der Werkzeugkasten mit den Einstellungen, in der Mitte das Bildfenster und rechts ein Kombi-Fenster, das oben unter anderem die Ebenen, die Kanäle und das Journal und im unteren Teil Pinsel, Verläufe und Muster anzeigt.

Hilfe10Wie kommst du in den Einzelfenster-Modus ?
Wenn du auf das Fenster-Menü klickst, klappt dieses Bild auf. Wenn der Haken vor dem Eintrag „Einzelfenster-Modus” gesetzt ist, bist du schon in diesem Modus. Wenn nicht, klickst du einfach darauf, und schon schaltet GIMP in den Einzelfenster-Modus um.

Zum Anfang des Kapitels
Zum Inhaltsverzeichnis